Sie sind auf Frankyboys "Österreich" Seite

In drei Tagen um den Dachstein

Veröffentlicht von Administrator (jurabiker2011) am 17 Jul 2011
Österreich >>

1. Etappe

Am Fuße des Pötschenpasses fahren wir bei der Tankstelle St. Agatha kurz ein Stück entlang der
Hauptstraße und nach der Brücke links die alte anfangs steile Pötschenstraße hinauf, vorbei am
Sarstein, bis wir die Passhöhe erreichen. Nach der Passhöhe gehts auf einem Forstweg rechts weg,
hinauf Richtung Hoheralm und hinunter zum Sommersbergsee. Auf einer Asphaltstraße fahren wir
Richtung Bad Aussee (Bahnhof) und erblicken bald rechter Hand den mächtigen Dachstein Gletscher. In
Bad Aussee angelangt, fahren wir entlang der Grundlseer Traun auf einem ziemlich ebenen Forstweg
bis zum Ödensee bei Pichl-Kainisch. Anschließend nach Mühlreith, auf einem Forstweg auf die
Steinitzenalm, wo wir den mächtigen Berg Grimming, der sich schon im Ennstal befindet, besonders gut
sehen. Durch den Almgraben gelangen wir dann zum Salza Stausee, unweit von Bad Mitterndorf. Auf
der Viehbergalm erwartet den Biker ein herrlicher Ausblick auf den Dachsteingletscher mit einzigartigem
Panorama. Es lohnt sich bei "Lenis Hütte" einzukehren und die frischen "Bauernkrapfen" zu probieren.
Abwarts gehts hurtig durch die bekannten "Öfen" nach Gröbming/Öblarn.

1. Tourtag - detaillierte Daten >  Strecke 80 km / Höhenmeter 1990 / Anforderung > ****** ( Kondition – Technik ) GPS-Download hier ...

Streckenprofil                                                          Höhenprofil

 

2. Etappe

 

Von Gröbming/Öblarn nach Moosheim auf Asphalt ins Ennstal - Ennstalradweges - Pruggern - auf
Naturweg entlang der Enns bis Aich - Assach - vor Weissenbach bei Haus im Ennstal entlang der
Alpentour links steil hinauf auf Forstweg bis zum "Burgstaller" - unterhalb Ramsau ("Nordischer
Weltmeisterort"): Kreuzung mit Hauptstraße - aufwärts südlich Ramsau zum Kulmberg - Wurzel-
Trailweg: bergab, sportliches Fahren - in Ramsau oder in Filzmoos: Tagesetappe ausklingen lassen -
westlich von Ramsau, wo der Dachstein zum "Angreifen" scheint: westwärts auf Hauptstraße Richtung
Dachsteinbahnen - Abzweigung links - aufwärts Richtung Ochsenalm - Kreuzung: rechts - Steig - Grad -
Steg - Bundesforststraße bis knapp vor Filzmoos - auf Hauptstraße durch Filzmoos - Richtung
Mautstraße und Bischofsmütze - links hinauf auf Forststraße Richtung Marcheggsattel - hinunter
Richtung Neuberg auf Asphaltstraße - rechts hinauf zum Gasthof Neubergerhof - vorbei auf steilerem
Forstweg zum Lahneggsattel - rechter Hand sehen wir den westlichen Bereich des Dachsteinmassivs,
bevor wir mit dem Tennengebirge in Berührung kommen - vom Lahneggsattel links hinunter bis Siedlung
Neuhaus bei Lungötz im Lammertal - auffwärts über Forstweg - Lammertal - entlang Lammertal Fluß ein
Stück auf asphaltierter Neben- u. Hauptstraße.

 

2. Tourtag - detaillierte Daten >  Strecke 75 km / Höhenmeter 1786 / Anforderung > ****** ( Kondition – Technik ) GPS-Download hier ...

Streckenprofil                                                          Höhenprofil

 

3. Etappe

 

Bei Niedergschwandt gehts dann wieder aufwarts Richtung Zwieselalm, (zuerst Asphalt dann Forstweg).
Vor der Kleinedtalm, wo wir wieder ganz "hautnah" den Dachsteingletscher erleben, diesmal von der
Südseite vor uns haben, biegen wir links hinauf, auf die von Rußbach mit einer Seilbahn verbundenen
Hornspitze. Das Herz eines "Downhillers" wird jetzt höher schlagen, denn beim Hinunterfahren nach
Rußbach, gehts Anfangs auf dem schmalen Schotterweg ganz schön zur Sache. Abwechslungsreich
fahren wir zum Teil auf Wiesenweg nach Rußbach. Von dort rechts auf der asphaltierten, vorerst alten
Straße, dann Einmündung in die neue Straße auf den Pass Gschütt hinauf. Jetzt haben wir beinahe alle
Anstrengungen geschafft. Auf der Bundesstraße fahren wir nach dem Grenzstein ca. 1 km abwärts,
biegen links in die Forststraße Richtung Iglmoosalm ein (ein Abstecher ist lohnenswert) und kommen
über die Ortschaft Ramsau wieder auf die Hauptstraße, überqueren diese und biegen sofort wieder
rechts ein, zuerst auf Feldwegen dann wieder auf die Hauptstraße entlang des Gosaubaches. Nach der
ersten Brücke über den Gosaubach biegen wir rechts in die Gosau Leitenstraße ein, hinaus geht es bis
zum Hallstätter See. Von der Kreuzung Gosauzwang links Richtung Bad Goisern am Seeufer entlang
fahren wir bis zum Ort Steeg und rechts zurück zum Ausgangspunkt St. Agatha bei Bad Goisern.

 

3. Tourtag - detaillierte Daten >  Strecke 60 km / Höhenmeter 1363 / Anforderung > ****** ( Kondition – Technik ) GPS-Download hier ...

Streckenprofil                                                          Höhenprofil

Zuletzt geändert am: 02 Sep 2011 um 22:19

Zurück